Leibniz-Forschungsverbund
Nanosicherheit

wissenschaftlicher Dialog
Start » Wissenschaftsdialog

Wissenschaftsdialog

Die Mitglieder des Forschungsverbundes sind im ständigen Austausch mit Wissenschaftlern weltweit, beispielsweise durch nationale und internationale Kooperationen oder im Rahmen wissenschaftlicher Fachtagungen.

Als Experten für die Themen Nanosicherheit und Toxikologie sind sie Ansprechpartner für verschiedene öffentliche Einrichtungen und Gremien in Deutschland. Dazu gehören die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG, MAK-Kommission), das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen (MIWF NRW).

Als Experten stehen die Mitglieder des Forschungsverbunds Nanosicherheit im Dialog mit Abgeordneten des nordrhein-westfälischen Landtages sowie des Bundestages, unter anderem im Rahmen von Veranstaltungen wie „Leibniz im Landtag“ oder dem parlamentarischen Abend der Leibniz-Gemeinschaft.

Der Austausch mit Bürgerinnen und Bürgern sowie Schülerinnen und Schülern ist den Wissenschaftlern der beteiligten Leibniz-Institute besonders wichtig. Die Institute des Forschungsverbundes beteiligen sich daher regelmäßig an Veranstaltungen, mit denen sie Einblicke in ihre Arbeit verleihen, z. B. Tag der offenen Tür oder den bundesweit durchgeführten Girl’s Day. Schülergruppen erhalten im Rahmen von Führungen und Vorträgen Einblicke in die verschiedenen Disziplinen der Naturwissenschaften, darunter auch das Thema Nanosicherheit.

Aktuelle und vergangene Workshops und Konferenzen sind unter dem Punkt Veranstaltungen zu finden.