Nanosicherheit, nanosafety

Nanopartikel verbessern unseren Alltag – sie machen Touchscreens leitfähig, erhöhen die Speicherfähigkeit von Batterien, verbessern die Verträglichkeit von Medikamenten und machen Bauteile leichter und stabiler. Durch die verstärkte Nutzung in allen Lebensbereichen kommen immer mehr Menschen mit Nanopartikeln in Berührung. Die sichere Herstellung und der sichere Einsatz dieser Materialien hat somit eine große gesellschaftliche Bedeutung über die reine Forschung hinaus. Im Projekt NanoS-QM wollen wir Qualitätsstandards für Forschungsdaten auf dem Gebiet der Nanosicherheitsforschung entwickeln und erproben. Damit schaffen wir die Grundlage für eine nachvollziehbare Forschung und eine verbesserte Risikobewertung und Regulierung.

Die Gruppe Nano Zell Interaktionen des INM – Leibniz-Institut für Neue Materialien in Saarbrücken sucht eine wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d) aus den Bereichen Biologie, Chemie oder Pharmazie zur Entwicklung und Erprobung von Qualitätsstandards und Kurationskriterien für Forschungsdaten auf dem Gebiet der Nanosicherheitsforschung.

Zur vollständigen Stellenausschreibung auf der Webseite des INM